Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Seitenbereiche
Geplante Neuerungen im Steuerrecht 2023: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, München, Schwabing, Schwabing West, Kaufbeuren, Bad Tölz, Oberhaching, Gmund am Tegernsee, Starnberg, Wasserburg, Rosenheim, Rott am Inn

Geplante Neuerungen im Steuerrecht 2023

Sie können die Seite Geplante Neuerungen im Steuerrecht 2023 auch als PDF speichern.

Höhere Grundfreibeträge, Steuertarif

Der maßgebliche Grundfreibetrag steigt ab 1.1.2023 von € 9.984,00 auf € 10.632,00 bzw. € 21.264,00 bei Zusammenveranlagung. Die Tarifeckwerte 2023 bewegen sich in der ersten Stufe von voraussichtlich € 10.633,00 bis € 15.786,00. Die höchste Progressionszone (3. Tarifzone mit einem Steuersatz von 42 %) beginnt in 2023 ab einem zu versteuernden Einkommen von € 61.972,00). Der Reichensteuerzuschlag (plus 3 %) wird 2023 ab einem zu versteuernden Einkommen von € 277.826,00 fällig. Bei Zusammenveranlagung gelten jeweils die doppelten Beträge.

Verlängerte Reinvestitionsfristen für gebildete Investitionsabzugsbeträge

Unternehmer, die in 2018 und 2019 einen Investitionsabzugsbetrag gebildet haben, können Ersatzinvestitionen auch noch in 2023 tätigen. Mit dem Vierten Corona-Steuerhilfegesetz verlängerte der Gesetzgeber die Reinvestitionsfristen um ein weiteres Jahr (§ 52 Abs. 16 Satz 3, 4 ,5 Einkommensteuergesetz/EStG).

Höhere Sparer-Pauschbeträge für Kapitalanleger, höherer Ausbildungsfreibetrag

Ab 2023 können Kapitalanleger auf einen höheren Sparer-Pauschbetrag zählen. Mit dem Jahressteuergesetz 2022 hebt der Gesetzgeber den Pauschbetrag von € 801,00 auf € 1.000,00 (bei Zusammenveranlagung von € 1.602,00 auf € 2.000,00) an (§ 20 Abs 9 EStG-E). Ebenfalls mit dem Jahressteuergesetz 2022 wird der Ausbildungsfreibetrag von € 924,00 auf € 1.200,00 erhöht.

Checkliste drucken

Sozialversicherungs-Rechengrößen 2023

Für 2023 gelten folgende Beitragsbemessungsgrenzen Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung West € 7.300,00/Monat bzw. € 87.600,00/Jahr bzw. Ost € 7.100,00/Monat bzw. € 85.200,00/Jahr. Beitragsbemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung (West und Ost) € 4.987,50/Monat bzw. € 59.850,00/Jahr. Die Versicherungspflichtgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung beträgt 2023 € 5.500,00/Monat bzw. € 66.600,00/Jahr.

Checkliste drucken
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.