Seitenbereiche

Ausländische Erntehelfer in der Corona-Krise

https://ringtreuhand.de/steuernews_landwirtschaft/
© elmar gubisch - stock.adobe.com

Im Zuge der Corona-Krise gelten für Saisonarbeiter Sonderregelungen. In den kommenden Monaten können jeweils bis zu 40.000 Saisonarbeiter nach Deutschland einreisen (Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums vom 2.4.2020). Die Arbeiter sind auf Basis der Rückmeldung des Berufsstandes und der nachweisbaren strikten Hygienestandards auszuwählen. Die ausländischen Saisonarbeiter dürfen ausschließlich mit dem Flugzeug und unter Aufsicht der Bundespolizei einreisen.

Einreise und Anmeldung

Der Deutsche Bauernverband (DBV) übernimmt die Organisation der Einreise von Saisonarbeitern aus dem Ausland. Anmeldungen können über das Portal www.saisonarbeit2020.bauernverband.de erfolgen. Mit der Nutzung dieses Portals werden die für die Bundespolizei erforderlichen Anreisedaten gemeldet und an die Bundespolizei übermittelt. 

Beschäftigung von Erntehelfern

„Für Unternehmen ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter umzusetzen“, heißt es aus dem Bayerischen Landwirtschaftsministerium. Es wird empfohlen, Saisonarbeitskräfte in kleine Trupps einzuteilen und diese voneinander getrennt zu halten. Wo es möglich ist, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.

Unterbringung

Erntehelfer dürfen in Hotels und Unterkünften jeder Art untergebracht werden. Saisonarbeiter sind keine privaten Touristen, sondern fallen unter den Personenkreis der Geschäftsreisen.

Arbeitsrechtliche Hinweise

Die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen gelten unverändert. Das heißt, die Saisonarbeitskräfte dürfen bis zum 31. Oktober eine kurzfristige Beschäftigung für bis zu 115 Tage sozialversicherungsfrei ausüben.

Stand: 10. Juni 2020

Bild: elmar gubisch - stock.adobe.com

Erscheinungsdatum:

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Bei weiteren Fragen und für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Über uns: Wir verstehen uns als traditioneller Partner von kleinen und mittelständischen Unternehmen und Privatpersonen. In Zusammenarbeit mit langjährigen und bewährten Partnern bieten Ihnen unsere Steuerberatungskanzleien mit Sitz in Bad Tölz, Gmund am Tegernsee, Allgäu (Kaufbeuren), München Schwabing (Ring-Treuhand GmbH & Co. KG, RINGTREUHAND Kirschner, RINGTREUHAND Stauber), Rosenheim, Starnberg und Wasserburg/Rott am Inn eine Vielzahl an qualifizierten Dienstleistungen. Vereinbaren Sie einen kostenloses Erstgespräch, wir freuen uns auf Sie!

RINGTREUHAND Allgäu Steuerberatungsgesellschaft mbH
Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig, während andere Cookies statistischen Zwecken dienen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies für statistische Zwecke zulassen wollen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Diese Cookies müssen unbedingt gesetzt werden, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Wir erfassen anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.

Achtung: Täglich Aktuelles zum Thema Corona (COVID-19) finden Sie hier:

COVID-19 Aktualisiert am 02. Juli 2020 10:21