Seitenbereiche

Lohnsteuerpauschalierung für Aushilfskräfte

https://ringtreuhand.de/steuernews_landwirtschaft/
© countrypixel - fotolia.com

Niedriger Pauschsteuersatz

Landwirtinnen und Landwirte können für Aushilfskräfte in ihren Betrieben der Land- und Forstwirtschaft eine Lohnsteuer mit einem Pauschsteuersatz von 5 % des Arbeitslohns erheben (§ 40a Abs. 3 Einkommensteuergesetz - EStG). Voraussetzung ist, dass die Aushilfskräfte ausschließlich typisch land- und forstwirtschaftliche Tätigkeiten ausüben und nicht etwa auch im Privathaushalt usw. tätig sind.

Aushilfskräfte

Grundvoraussetzung ist, dass es sich bei den Arbeitnehmern um Aushilfskräfte handelt. Als solche zählen keine Personen, die zu den land- und forstwirtschaftlichen Fachkräften gehören oder die der Arbeitgeber mehr als 180 Tage im Kalenderjahr beschäftigt (§ 40a Abs. 3 Satz 3 EStG). Des Weiteren muss es sich um sogenannte Aushilfsarbeiten handeln, also um solche Arbeiten, die nicht ganzjährig anfallen. Dabei ist eine Beschäftigung mit anderen land- und forstwirtschaftlichen Arbeiten unschädlich, wenn die Dauer dieser Arbeiten 25 % der Gesamtbeschäftigungsdauer nicht überschreitet (§ 40a Abs. 3 Satz 2 2. Halbsatz EStG). Darüber hinaus darf der Stundenlohn durchschnittlich nicht mehr als € 12,00 betragen.

Solizuschlag, Kirchensteuer

Neben der Pauschalsteuer fällt der Solidaritätszuschlag i. H. v. 5,5 % der pauschalen Lohnsteuer an. Bei entsprechender Religionszugehörigkeit ist eine pauschale Kirchensteuer zu erheben.

Buchung, Abwicklung

Die Landwirtin/der Landwirt muss zur Pauschalierung der Lohnsteuer für die Aushilfskräfte ein eigenes Lohnkonto führen. Dieses muss mindestens enthalten: Name und Anschrift, Dauer der Beschäftigung, Tag der Zahlung, Höhe des Arbeitslohns sowie Art der Beschäftigung (z. B. Erntehelfer). Bei mehreren unterschiedlichen Tätigkeiten ist die Dauer der begünstigten Saisonarbeit herauszustellen.

Stand: 29. November 2016

Bild: countrypixel - fotolia.com

Erscheinungsdatum:

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Bei weiteren Fragen und für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Über uns: Wir verstehen uns als traditioneller Partner von kleinen und mittelständischen Unternehmen und Privatpersonen. In Zusammenarbeit mit langjährigen und bewährten Partnern bieten Ihnen unsere Steuerberatungskanzleien mit Sitz in Bad Tölz, Gmund am Tegernsee, Allgäu (Kaufbeuren), München Schwabing (Ring-Treuhand GmbH & Co. KG, RINGTREUHAND Kirschner, RINGTREUHAND Stauber), Rosenheim, Starnberg und Wasserburg/Rott am Inn eine Vielzahl an qualifizierten Dienstleistungen. Vereinbaren Sie einen kostenloses Erstgespräch, wir freuen uns auf Sie!

RINGTREUHAND Allgäu Steuerberatungsgesellschaft mbH
Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig, während andere Cookies statistischen Zwecken dienen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies für statistische Zwecke zulassen wollen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Diese Cookies müssen unbedingt gesetzt werden, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Wir erfassen anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.

Achtung: Täglich Aktuelles zum Thema Corona (COVID-19) finden Sie hier:

COVID-19 Aktualisiert am 02. Juli 2020 10:21